Share:
Notifications
Clear all

Steckbrief Hyzon Motors (Aktie, IPO, Historie) - Hyzon Motors geht am 19.07.2021 an die Börse


schreiberling
Posts: 75
Moderator
Topic starter
(@schreiberling)
Mitglied
Joined: 1 year ago

Name: Hyzon Motors Inc.
Gründung: 01/2020
Hauptsitz: New York / USA
Aktien zum Kauf erhältlich: Nein
IPO geplant: 19.07.2021
Wird of im Zusammenhang genannt: Horizon Fuell Cell Technologies

Produkte:
Brennstoffzellen Busse, Brennstoffzellen LKW, Brennstoffzellen Pickup, Brennstoffzellen Kleinwagen

Geschichte:
Mit einem Paukenschlag und großen Ankündigungen betrat das Unternehmen Hyzon Motors Inc. Anfang 2020 die Bühne. Nichts weniger als eine Neuordnung des Automobilsektors, durch alle Segmente, vom Kleinwagen bis zum LKW, hat das Unternehmen versprochen. Als Antrieb will Hyzon die Brennstoffzelle verwenden in Kombination mit Wasserstoff als Kraftstoff. Die Brennstoffzellen für Ihre Fahrzeuge erhält Hyzon aus Singapur von der Firma Horizon Fuel Cell Technologies, welche bereits seit 2003 im Brennstoffzellensektor tätig ist. Ein Zeichen der engen Zusammenarbeit (bzw. das Hyzon ein Spin-off) ist, das der CEO von Hyzon der Gründer von Horizon ist und auch im Vorstand von Horizon sitzt. Produziert werden sollen die Busse und LKW, die noch 2020 an den Start gehen soll, in Rochester, New York.

 
Jüngere Geschichte:
Hyzon beginnt diese Jahr mit Produktion von Brennstoffzellen Trucks und eröffnet neue Niederlassung in Australien | 05/2020
Hyzon Motors und Raven SR setzen sich gemeinsam für grüne Mobilität ein | 04/2020
Hyzon Motors - Trucks, Busse und Minivans in Planung | 04/2020
Total steigt bei Hyzon Motors ein | 10/2020
Hiringa Energy bestellt 1.500 Brennstoffzellen-Trucks bei Hyzon Motors für Neuseeland | 02/2021
Hyzon Motors: Liefert 15 Wasserstoff-Fahrzeuge in die Niederlande | 04/2021
Hyzon Leasing-Service für Wasserstoff-Nutzfahrzeuge gestartet | 04/2021
Hyzon Motors erhält 20 Bestellungen aus den Niederlanden | 05/2021
Antwerpen bestellt 1000 H2 Trucks bei Hyzon Motors | 07/2021
Hyzon liefert Wasserstoff LKW an Coregas | 07/2021
Hyzon liefert ersten H2 Milch-Truck an an die Transport Groep Noord | 07/2021
Hyzon Motors geht an die Börse | 07.2021
 
15 Replies
derjeck
Posts: 7
(@derjeck)
Aktives Mitglied
Joined: 1 year ago

Hat das Startup H2X von mehreren Wasserstoff Firmen (Hyzon, Nikola) plagiiert?

InsideEVs berichtet über diesen Verdacht´.

https://insideevs.com/news/430128/hyzon-motors-not-happy-h2x/

Reply
schreiberling
Posts: 75
Moderator
Topic starter
(@schreiberling)
Mitglied
Joined: 1 year ago

Hyzon Motors eröffnet Hauptquartier in New York

https://www.h2-view.com/story/hyzon-motors-opens-new-york-facility/

Reply
schreiberling
Posts: 75
Moderator
Topic starter
(@schreiberling)
Mitglied
Joined: 1 year ago

Hyzon Motos will bereits im November diesen Jahres erste Wasserstoff Trucks ausliefern  - natürlich mit einer Brennstoffzelle von Horizon

https://www.cleanthinking.de/hyzon-motors-brennstoffzellen-nutzfahrzeuge-in-serie/

Reply
schreiberling
Posts: 75
Moderator
Topic starter
(@schreiberling)
Mitglied
Joined: 1 year ago

Hyzon Motors kommt nach Europa. In Groningen in den Niederlanden sollen LKWs mit Brennstoffzellen produziert werden.

https://www.electrive.net/2020/07/13/hyzon-motors-eroeffnet-europa-zentrale-in-groningen/

Reply
schreiberling
Posts: 75
Moderator
Topic starter
(@schreiberling)
Mitglied
Joined: 1 year ago

Hyzon gibt Gas und will bereits nächstes Jahr LKWs mit Brennstoffzellen auf den Markt bringen

https://efahrer.chip.de/news/hyzon-motors-europe-brennstoffzellen-lkws-bereits-ab-2021_102707

Reply
schreiberling
Posts: 75
Moderator
Topic starter
(@schreiberling)
Mitglied
Joined: 1 year ago

Hiringa Energy und HYZON Motors werden 2021 in Neuseeland brennstoffzellenbetriebene schwere Lastkraftwagen einsetzen

Das neuseeländische Unternehmen Hiringa Energy und das in den USA ansässige Unternehmen HYZON Motors Inc. haben ein Heads of Agreement unterzeichnet, das Hiringa und seinen Flottenpartnern den Zugang zur Lieferung emissionsfreier Schwerlastfahrzeuge mit Wasserstoffbrennstoffzellenantrieb (Lkw) sichert.

Die Elektrofahrzeuge für schwere Brennstoffzellen (FCEVs) werden auf die anspruchsvollen und einzigartigen Anforderungen des neuseeländischen Sektors für schweren Güter- und Straßenverkehr zugeschnitten. Es wird erwartet, dass die Fahrzeuge ab Anfang 2021 in Neuseeland in Dienst gestellt werden.

Diese Vereinbarung unterstützt die Strategie von Hiringa und seinen Partnern, bis 2026 mehr als 1.500 FCEVs einzuführen, wodurch die Kosten der Technologie gesenkt und die weit verbreitete Einführung emissionsfreier Schwertransporte ermöglicht werden. (Früherer Beitrag.)

Die Lkw werden in einer Vielzahl von Rechtslenkerkonfigurationen mit einer Bruttomasse (GCM) von mehr als 50 t geliefert und sind für neuseeländische Betreiber geeignet, einschließlich 8x4- und 6x4-Starr- und Antriebsmaschinen mit Fahrstrecken von bis zu 500 km.

FCEV-Lkw haben den Vorteil, ein Elektrofahrzeug zu sein, haben jedoch ein ähnliches Gewicht und eine ähnliche Leistung wie normale dieselbetriebene Lkw und eine ähnliche Betankungszeit von etwa 15 bis 20 Minuten.

Quelle: https://www.greencarcongress.com/2020/09/20200901-hiringa.html

Reply
schreiberling
Posts: 75
Moderator
Topic starter
(@schreiberling)
Mitglied
Joined: 1 year ago

Ein "Superbus" der mit Wasserstoff betrieben wird soll das Ergebnis einer Kooperation zwischen WarpForge und Hyzon sein. Warpforge stellt dabei sein superleichtes Verbundmaterial für die Karosserie zur Verfügung, Hyzon liefert die Brennstoffzelle.

Quelle: https://www.h2-view.com/story/hydrogen-superbus-to-be-developed-by-hyzon-motors-and-warpforge/

Reply
onlyamiga
Posts: 110
Admin
(@onlyamiga)
Member
Joined: 1 year ago

Knowlton Strategies und Cannings unterstützen Hyzon Motors in Public Relations. Hier wird wohl was größerers vorbereitet.

Quelle: https://mumbrella.com.au/hillknowlton-strategies-and-cannings-purple-named-global-pr-partners-for-hyzon-motors-647671

 

Reply
onlyamiga
Posts: 110
Admin
(@onlyamiga)
Member
Joined: 1 year ago

Öl-Gigant Total investiert 15 Millionen US Dollar in Wasserstoff Startup Hyzon Motors. Nach Shell ist Total jetzt der zweite Ölkonzern der sich immer mehr im Wasserstoff-Thema einbringen will.

https://www.wasserstoffh2.de/2020/10/10/international/oel-gigant-total-investiert-in-wasserstoff-startup-hyzon-motors/

Reply
schreiberling
Posts: 75
Moderator
Topic starter
(@schreiberling)
Mitglied
Joined: 1 year ago

Bayotech unterstützt Hyzon Motors beim Aufbau einer Wasserstoff-Tankinfrastruktur.

https://www.wasserstoffh2.de/2020/11/20/international/bayotech-unterstuetzt-hyzon-motors-bei-wasserstoff-infrastruktur/

Reply
onlyamiga
Posts: 110
Admin
(@onlyamiga)
Member
Joined: 1 year ago

950 Hyzon "Superbus"-Modelle mit Wasserstoff & Brennstoffzelle für Australien

HYZON zielt darauf ab, Fahrzeuge für den Masseneinsatz auf die Straße zu bringen - Lastwagen und Busse -, um die nachgelagerte Nutzung der Wasserstoffproduktion in großem Maßstab zu unterstützen. In naher Zukunft will das Unternehmen seinen ersten "Superbus" in Australien auf die Straße bringen. 949 weitere Brennstoffzellenbusse könnten folgen. Denn nicht nur HYZON erwartet von seinem Bus mit Brennstoffzellentechnologie längere Strecken, niedrigere Produktionskosten, verbesserte Sicherheitsmerkmale und emissionsfreies Fahren, sondern auch sein Kunde ATG. Ihr Ziel ist es, die 950 Busse umfassende australische Busflotte zu CO2 frei zu betreiben und den Superbus auf den von ATG betriebenen Buslinien einzusetzen.

Der Superbus von HYZON wird in Zusammenarbeit mit Warpforge gebaut. Der Wasserstoffbus wird in den Anlagen von Warpforge in Perth, Westaustralien, hergestellt, und die Arbeiten sollen 2021 beginnen. Im Rahmen dieser neuen Partnerschaft mit ATG werden die Unternehmen gemeinsam daran arbeiten, das Fahrzeug auf einer von ATG betriebenen Buslinie in Westaustralien (Hyzon-Staaten) einzuführen.

Das Herzstück des Brennstoffzellenbusses ist die bewährte PEM-Brennstoffzellenkonstruktion von HYZON. Diese sind nach eigenen Angaben bereits international in Hunderten von Nutzfahrzeugen im Einsatz und bieten einen branchenweit führenden Wirkungsgrad, was zu einem geringeren Wasserstoffverbrauch im Betrieb und damit zu niedrigeren Betriebskosten führt.

Reply
onlyamiga
Posts: 110
Admin
(@onlyamiga)
Member
Joined: 1 year ago

Hyzon kooperiert mit niederländischer Holthausen Clean Technology

https://www.hzwei.info/blog/2020/12/02/hyzon-kooperiert-mit-holthausen/

Reply
onlyamiga
Posts: 110
Admin
(@onlyamiga)
Member
Joined: 1 year ago

Hyzon Motors geht am Montag den 19.07.2021 an die Börse. Weitere Information in folgendem Artikel:

https://www.wasserstoffh2.de/2021/07/16/international/hyzon-motors-geht-am-montag-an-die-boerse/

Reply
onlyamiga
Posts: 110
Admin
(@onlyamiga)
Member
Joined: 1 year ago

Hyzon Motors liefert 2022 die ersten wasserstoffbetriebenen Lkw in Australien
Fahrzeugliefervertrag mit Coregas, das auch an der Entwicklung der ersten australischen Wasserstofftankstelle für Nutzfahrzeuge in seiner Anlage in New South Wales arbeitet.

Hyzon Motors Inc., ein weltweit führender Anbieter von emissionsfreien, wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen-LKWs, wird in der ersten Hälfte des Jahres 2022 die ersten wasserstoffbetriebenen LKWs Australiens ausliefern. Dies ist das Ergebnis einer definitiven Fahrzeugliefervereinbarung mit dem Industriegaseunternehmen Cogeras, das zu Wesfarmers gehört.

Die beiden mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betriebenen Sattelzugmaschinen werden in New South Wales ausgeliefert und sind damit die ersten wasserstoffbetriebenen Schwerlastfahrzeuge, die in diesem Land eingesetzt werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Die Zugmaschinen werden nach ihrer Ankunft in der Produktionsstätte von Hyzon in den Niederlanden eingesetzt und ersetzen die bestehende Dieselflotte von Coregas und transportieren Spezialgase.

Coregas ist außerdem dabei, Australiens erste Wasserstofftankstelle für Nutzfahrzeuge in seiner Anlage in Port Kembla zu entwickeln, um sowohl die wasserstoffbetriebenen Schwerlastfahrzeuge von Hyzon als auch die Betankung von Lkw und Bussen von Drittanbietern zu unterstützen.

Port Kembla und Illawarra-Shoalhaven haben das Zeug dazu, ein Epizentrum des aufstrebenden Wasserstoffsektors zu werden, so die Parteien, die mit Unternehmen, die im und um den Hafen herum tätig sind, über die Umstellung auf Wasserstoff zur Dekarbonisierung der Schwerfahrzeugflotte verhandeln. Derzeit fahren täglich rund 7.000 Lkw zwischen der Region und Sydney.

Die Regierung von New South Wales hat vor kurzem ein 70-Millionen-Dollar-Paket angekündigt, um die Einrichtung von Wasserstoff-Hubs im Bundesstaat zu unterstützen, wobei Port Kembla als ein vorrangiger Standort identifiziert wurde.

Reply
onlyamiga
Posts: 110
Admin
(@onlyamiga)
Member
Joined: 1 year ago

Hyzon Motors Inc., ein weltweit führender Anbieter von emissionsfreien, wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen-Nutzfahrzeugen, gab heute die Auslieferung seines ersten 55-Tonnen-Milchlasters an die Transport Groep Noord bekannt, ein Transportunternehmen, das den Transport für das multinationale Molkereiunternehmen Royal FrieslandCampina N.V. übernimmt.

Das von Hyzon gelieferte 55-Tonnen-Fahrzeug, ein HyMax 450 Puller, der auf einem DAF-Lkw-Chassis der Klasse 8 aufgebaut ist, soll eine Reichweite von bis zu 520 Kilometern bei einer Motorleistung von bis zu 550 Kilowatt haben. Die Transport Groep Noord plant, den Lkw auf bestimmten Routen im Norden der Niederlande einzusetzen, wo letzte Woche die erste wasserstoffbetriebene Milchlieferung mit einem Hyzon-Lkw stattfand.

Die Transport Groep Noord betreibt 25 Lkw für FrieslandCampina und ist damit führend bei der Dekarbonisierung in der Branche. Dieser Auftrag legt den Grundstein für FrieslandCampina bei der Umstellung der gesamten Flotte auf emissionsfreie Fahrzeuge.

Mit Niederlassungen in 38 und Marken in über 100 Ländern sowie über 20.000 Mitarbeitern ist FrieslandCampina eine der größten Molkereigenossenschaften der Welt. In seinem Nachhaltigkeitsprogramm 'Nourishing a better planet' setzt sich FrieslandCampina einige ehrgeizige Ziele, darunter eine CO₂-neutrale Produktion im Jahr 2050. Als Zwischenschritt will das Molkereiunternehmen die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um mehr als ein Drittel reduziert haben. Mit seiner großen Reichweite und seinem Netzwerk von Partnern kann es einen großen Einfluss auf den Betrieb ausüben.

"Vor mehr als fünf Jahren hat FrieslandCampina damit begonnen, Flüssigerdgas als saubereren Kraftstoff zu verwenden, und wir haben erfolgreich Tankstellen in den ganzen Niederlanden dazu angeregt, diese Art von Kraftstoff zu liefern", sagt Hans Wieleman, Manager Milchlogistik bei FrieslandCampina. "Jetzt versuchen wir das Gleiche mit Wasserstoff zu tun, in enger Zusammenarbeit mit Hyzon und der Transport Groep Noord. Der Transport ist und bleibt wichtig, um die Nachhaltigkeit bei FrieslandCampina weiter zu steigern."

Für Anwendungen, bei denen die Nutzlast entscheidend ist, wie Milch-, Getränke- und Wassertransport, bieten wasserstoffbetriebene Fahrzeuge eine überzeugende Lösung für einen emissionsfreien Transport. Wasserstoffbetriebene Lkw können aufgrund des geringeren Gewichts der Wasserstoff-Brennstoffsysteme 2-5 Tonnen mehr transportieren als batterieelektrische Lkw; außerdem ist Hyzon branchenweit führend bei der Leistungsdichte von Brennstoffzellen, was zu erheblichen Vorteilen sowohl gegenüber der Brennstoffzellen- als auch der batterieelektrischen Konkurrenz führt.

"Das Engagement von FrieslandCampina bei der Dekarbonisierung ihres Betriebs kann als Modell für die Umstellung des gewerblichen Verkehrs auf wasserstoffbetriebene Fahrzeuge dienen", sagte Hyzon-CEO Craig Knight. "Die bisherigen Erfolge zeigen, dass eine Reduzierung der Emissionen kurzfristig möglich ist. Der Einsatz der wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen-Lkw von Hyzon bei einem globalen Unternehmen wie FrieslandCampina ist ein weiteres greifbares Beispiel dafür, dass Unternehmen schon jetzt einen echten Beitrag zur Reduzierung der Flottenemissionen leisten können."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Reply
Share: